Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ines Weber und Uto Meier: Persönlichkeitsentwicklung im Studium: Zwischen Lernbegleitung und Selbstreflexion?

26.März | 11:00 - 12:00

Kostenlos

Seit Humboldt gilt: Hochschulbildung beinhaltet immer auch Persönlichkeitsentwicklung. Entsprechend formulierte der Rat der Europäischen Union für die zweite Bologna-Dekade „persönliche, soziale und berufliche Entwicklung aller Bürger“ als Bildungsziel. Die Realität an den Universitäten zeigt allerdings, dass die Umsetzung dieses Anspruchs an ein Studium nicht immer einfach ist. Im Rahmen der Gesprächsreihe „Lernen neu denken“ diskutieren Prof. Dr. Ines Weber (KU Linz) und Prof. Dr. Uto Meier (KU Eichstätt-Ingolstadt) am 26. März, um 11 Uhr darüber, wie Dozierende die Persönlichkeitsentwicklung von Studierenden unterstützen können. Sie beantworten zudem die Fragen, wie Fachlichkeit und Persönlichkeit zusammenhängen, wie Lehrveranstaltungen gestaltet werden können und welche Rolle die Persönlichkeit Dozierender dabei spielt. Zudem werden auch nicht-curricular verankerte Angebote, die zur Persönlichkeitsbildung von Studierenden beitragen, thematisiert.

Ines Weber ist seit Oktober 2016 Professorin für Kirchengeschichte und Patrologie an der Katholischen Universität in Linz (Österreich), wo sie unter anderem das Drittmittelprojekt „Persönlichkeitsbildung an der Hochschule“ leitet. Sie ist seit vielen Jahren Dozentin und Trainerin im Bereich Hochschuldidaktik und seit 2019 Sprecherin des Netzwerks Theologie und Hochschuldidaktik. Uto Meier ist seit 1995 Professor für Religionspädagogik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, wo er im Fachhochschulstudiengang Religionspädagogik/Kirchliche Bildungsarbeit lehrt. Er ist seit vielen Jahren als wissenschaftlicher Gutachter bei der Akkreditierung von Lehramtsstudiengängen in Deutschland und Österreich tätig.

Organisiert und durchgeführt wird die Online-Vortragsreihe durch das Projekt „Mensch in Bewegung“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU), das im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert wird. Im Sinne des Selbstverständnisses der KU, Studium und Lehre persönlich, engagiert, vernetzt und diskursiv zu gestalten, setzt die Dialogreihe damit die überregionale Diskussion um eine „Hochschule der Zukunft“ mit externen Experten und Lehrenden der KU fort. Als stark geisteswissenschaftlich geprägte Universität ist es der Universität hierbei ein wichtiges Anliegen, eine am Menschen orientierte Kultur des Lernens zu etablieren. Die Gesprächsreihe beleuchtet daher auch, wie Lernorte der Zukunft gestaltet werden können, die gesellschaftlichen Herausforderungen im Zusammenspiel von Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft durch Innovationen in Forschung und Lehre begegnen.

Annotation abbrechen
Zeitabschnitt anpassen
Start festlegen Ende festlegen

Details

Datum:
26.März
Zeit:
11:00 - 12:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Online-Zoom-Webinar
Der Webinar-Zugang wird Ihnen mit der Anmeldungsbestätigung zugesendet.
Telefon:
Meeting-Kenncode: 893727
Website:
Webinar ID: 990 1929 2991

Veranstalter

KU.Impact – Stabsabteilung für Bildungsinnovation und Wissenstransfer
E-Mail:
bildungsinnovation@ku.de
Website:
www.ku.de

Weitere Angaben

Veranstaltungsreihe
Lernen Neu Denken
Veranstaltungsbeginn
26. März 2021 um 11:00 Uhr
0 0 vote
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Tamara Fink
Editor
8 Monate zuvor

Stichwort Zukunftsfähigkeit: welche Kompetenzen sind für Sie Zukunftskompetenzen und wie kann man ihrer Meinung nach Studierende durch Lehre beim Erwerb dieser Kompetenzen unterstützen?

Tamara Fink
Editor
8 Monate zuvor

Und wie werden die Leistungen der Studierenden bewertet, spielt da die Persönlichkeitsentwicklung auch eine Rolle? Und wenn ja, wie wird dann objektiv der Lernfortschritt bewertet?